Zahlungsmethoden im Online Casino

Rate this page : ( 3 votes ) 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars

In einer Spielhalle oder einer Spielbank kann einfach mit Bargeld oder mit einer Bankkarte gezahlt werden. Spielautomaten mit Münzeinwurf oder das Umtauschen von Echtgeld in Jetons sind üblich, sodass sich in diesem Fall niemand über Ein- oder Auszahlungen Gedanken machen muss. Anders sieht es in einem Online Casino aus, schließlich kann der Spieler sein Bargeld nicht einfach einscannen und per E-Mail verschicken. Eine vollständige Liste mit allen gängigen Zahlungsmethoden in Online Casinos befindet sich auf unseren Seiten. Wir erläutern dabei alle Möglichkeiten genau und beleuchten die Probleme, die beim Ein- und Auszahlen auftreten können.

11 Zahlungsmethode

Sicherheit bei der Zahlung in Online Casinos

Wer im Internet etwas bezahlen möchte, legt normalerweise viel Wert auf das Thema Sicherheit. Schließlich möchte niemand, dass Unbefugte Zugriff auf persönliche Daten bekommen oder über Nacht das Konto leer räumen. Daher ist dieser Punkt wohl der Wichtigste überhaupt. Dabei geht es zum einen um die Sicherheit im Casino selbst und zum anderen um die Sicherheit der ausgewählten Zahlungsmethode. Folgende Punkte sind dabei wichtig:

  • Die Lizenz des Casinos
  • Die Verschlüsselung der Webseite

Die Lizenz

Ein seriöses Online Casino erkennt man an der Lizenz sowie an der Verschlüsselungstechnik der Webseite. Die Lizenz regelt, neben Fairness, Auszahlungsquote und der ordnungsgemäßen Funktion der angebotenen Glücksspiele, auch die Finanzen. So ist es bei einer ordentlichen Lizenz unabdingbar, dass der Betreiber des Casinos die eingezahlten Kundengelder auf einem separaten Konto aufbewahrt, um im Falle einer Insolvenz diese umgehend wieder auszahlen zu können. Ob ein Casino über eine gültige Lizenz verfügt oder nicht, wird von uns regelmäßig überprüft. Wir listen hier nur Anbieter auf, die bei einer vertrauenswürdigen Instanz eine Lizenz erworben haben, zum Beispiel:

  • Malta Gaming Authority
  • Gibraltar Regulatory Authority
  • Isle of Man
  • Curacao Egaming

Die oben aufgeführten Lizenzen sind auch für Casinos wichtig, die ihre Dienste in Deutschland anbieten. Es gibt jedoch auch Länder, die Lizenzen vergeben, welche sich nicht für deutsche Spieler eignen. Hier wären Großbritannien und Schweden als die größten Vertreter zu nennen.

Die Verschlüsselungstechnik

Internetseiten, bei denen man sich registrieren kann und dabei persönliche Daten eingeben muss, sollten auf jeden Fall gut verschlüsselt sein. Ansonsten haben Hacker leichtes Spiel und kommen sehr leicht an die Daten ran. Und gerade bei Online Casinos, bei denen es nicht nur um Geld, sondern auch um Anonymität geht, ist dies wichtig. Ob ein Casino eine Verschlüsselungstechnik anwendet oder nicht, ist relativ leicht zu erkennen. Im Internetbrowser kann der Nutzer in der Adresszeile, direkt neben der URL, ein Schloss erkennen. Ist dies geschlossen, so ist die Seite ordnungsgemäß verschlüsselt. Ist es geöffnet, ist sie es nicht. Im letzteren Fall sollte keine Registrierung vorgenommen und vor allem kein Geld eingezahlt werden.

Die wichtigsten Kriterien bei der Auswahl der Zahlungsmethode

Manch ein Online Casino bietet sehr viele Ein- und Auszahlungsmethoden an. Manche sind sehr bekannt, bei anderen müssen einige Spieler erst einmal nachschlagen, was sich genau dahinter verbirgt. Es gibt bei jeder Methode Vor- und Nachteile, die beachtet werden sollten. Die harten Kriterien betreffen die Punkte:

  • Bearbeitungszeit
  • Gebühren
  • Limits
  • Sicherheit
  • Verfügbare Währungen
  • Bonusbedingungen

Bearbeitungszeit

Die Bearbeitungszeit ist abhängig von der gewählten Methode und von dem Online Casino selbst. Hier spielen mehrere Faktoren eine Rolle. Eine Einzahlung ist in der Regel sehr schnell erledigt, bei den meisten Zahlungsmethoden dauert der gesamte Vorgang nicht mehr als ein oder zwei Minuten. Eine Ausnahme bildet hier die Banküberweisung, die mehrere Werktage in Anspruch nehmen kann.

Ganz anders sieht es bei der Auszahlung aus, denn der Casinobetreiber überprüft zunächst, wie sich die beantragte Auszahlung zusammensetzt. Sind Gewinne dabei, muss der Betreiber schauen, ob alles mit rechten Dingen zugegangen ist. Hat der Spieler noch einen aktiven Bonus, ist dies ebenfalls zu beachten. Je nach Auszahlungsmethode kann eine Auszahlung durchaus mehrere Tage in Anspruch nehmen.

Zahlungsmethode Dauer Einzahlung Dauer Auszahlung
Kreditkarte Sofort 2-5 Tage
E-Wallets Sofort 24 Stunden bis 3 Tage
Banküberweisung 3-5 Tage 5-7 Tage
Sofortüberweisung Sofort nicht möglich
Kryptowährung Sofort 24 Stunden bis 3 Tage
Prepaidkarte Sofort nicht möglich
Lastschrift Sofort nicht möglich
Scheck Sofort nicht möglich
Bezahlen mit Handy Sofort nicht möglich

Gebühren

Ein weiteres, nicht unwichtiges Detail beim Ein- und Auszahlen, sind die anfallenden Gebühren. Die meisten Online Casinos sind inzwischen dazu übergegangen, von sich aus keine Gebühren mehr in Rechnung zu stellen, doch das ist nicht bei allen der Fall. Es können entweder feste Gebühren oder aber vom Zahlungsbetrag abhängige Gebühren anfallen.

Aber nicht nur die Casinos, sondern auch die Zahlungsanbieter selbst bitten manchmal zur Kasse. Wie viel das ist, hängt stark vom Anbieter und vom Gesamtbetrag ab. Viele Dienste, wie Neteller oder Sofortüberweisung, berechnen keine Gebühren, weder für eine Ein- noch für eine Auszahlung.

Limits

Beliebig viel Geld ein- oder auszahlen ist nur in den seltensten Fällen möglich. Die Online Casinos haben alle ihre eigenen, festgelegten Limits, die es zu beachten gilt. Diese unterscheiden sich, je nach gewählter Zahlungsmethode, teilweise sehr deutlich. Unsere Erfahrung zeigt, dass die höchsten Beträge für Einzahlungen mit Kreditkarte oder E-Wallet machbar sind. Zu beachten ist jedoch auch der Mindestbetrag, der eingezahlt werden muss. In vielen Casinos liegt der Mindestbetrag bei 10€ pro Vorgang, es können in Einzelfällen aber auch 20€ sein.

Die Limits gelten insbesondere auch für Auszahlungen. Manche Casinos legen fest, dass pro Monat nur eine bestimmte Summe abgehoben werden kann oder nur eine bestimmte Anzahl an Auszahlungen pro Zeitraum gemacht werden können. Auch hier kann die Auswahl der Zahlungsmethode eine Rolle spielen.

Verfügbare Währungen

Wer in einem deutschen Online Casino spielt, wird sich normalerweise der Währung Euro bedienen. Doch es kann Gründe dafür, geben, mit einer anderen Währung einzuzahlen, beispielsweise mit US-Dollar. Daher wäre es gut, wenn das Casino andere Währungen zulässt und die Zahlungsanbieter entsprechende Optionen anbieten.

Bonusbedingungen

Ein Willkommensbonus ist eine tolle Sache und viele Online Casinos, wenn nicht alle, machen von diesem Marketinginstrument Gebrauch. Der Neukunde bekommt einen bestimmten Betrag als Bonus, sobald er seine erste Einzahlung getätigt hat. Doch einige Online Casinos wollen dabei nicht, dass der Kunde mit jeder Zahlungsmethode einzahlen kann. So sind häufig die E-Wallet Dienste Neteller und Skrill oder auch Paysafecard von den Bonusbedingungen ausgeschlossen. Heißt im Klartext: Wer mit einer der ausgeschlossenen Methoden eine Einzahlung tätigt, kann keinen Bonus bekommen.

Die gängigsten Zahlungsoptionen in Online Casinos

Kreditkarten

Die Kreditkarte ist fast überall als Zahlungsmittel akzeptiert und viele Menschen besitzen eine solche Karte. Wie der Name “Kredit” schon andeutet, handelt es sich zunächst jedoch nicht um das eigene, sondern um geliehenes Geld, welches von dem Kreditkarteninstitut zur Verfügung gestellt wird. Das ist auch schon der größte Nachteil, denn schnell verlieren die Spieler den Überblick darüber, wie viel bereits eingezahlt wurde. Am Ende des Monats kann das böse Erwachen kommen, wenn das Kreditkarteninstitut das Geld vom Girokonto einziehen will. Ein großer Vorteil ist, dass eine Zahlung per Credit Card sehr schnell und einfach vonstattengeht.

Es gibt verschiedene Kartenanbieter, die ihre eigenen Sicherheitsvorkehrungen haben. Bei manchen reicht es aus, den Karteninhaber, die Kartennummer sowie das Gültigkeitsdatum und die Sicherheitszahl einzugeben. Alle diese Daten befinden sich direkt auf der Karte. Sicherer ist es daher, die Zahlung per TAN oder SMS bestätigen zu müssen, auch wenn das viele als lästig empfinden mögen.

Vorteile Nachteile
Schnelles Zahlungsmittel Überblick kann verloren gehen
Hat fast jeder zur Hand Gebühren können anfallen
Kein extra Login, keine Registrierung Auszahlungen sind in manchen Casinos nicht möglich

E-Wallets

Es gibt jede Menge Dienste, die als E-Wallet funktionieren, also als elektronische Brieftasche. Der Clou dabei ist, dass keine Bankdaten an das Online Casino weitergegeben werden müssen, um eine Einzahlung oder Auszahlung zu tätigen. Allerdings muss sich bei dem E-Wallet Dienst erst registriert werden. Hierfür müssen sich die Spieler eventuell gleich mehrere Daten merken. Neben der E-Mail-Adresse ein Kennwort und gegebenenfalls, wie bei Neteller oder Skrill, eine weitere sichere Angabe.

E-Wallets eignen sich hervorragend dazu, die eigenen Finanzmittel besser im Blick zu behalten und so etwas wie ein eigenes Spielerkonto zu eröffnen. Wer sich ein festes, monatliches Limit für Glücksspiele setzt, kann dies über einen E-Wallet Dienst verwalten. Denn damit eine elektronische Geldbörse funktioniert, muss zunächst Geld dorthin transferiert werden. Dieses steht dann für Einzahlungen bei Online Casinos zur Verfügung. Gewinne können ebenfalls dort landen. So ist ein guter Überblick über die Gewinne und Verluste auf diese Weise möglich.

Aber auch E-Wallets sind von Nachteilen nicht verschont. So kostet es eine Gebühr, wenn das Geld aus der elektronischen Brieftasche auf das eigene Konto überwiesen werden soll. Und: In vielen Online Casinos kann am Bonusprogramm nicht teilgenommen werden, wenn mit einem Dienst wie Neteller oder Mister Cash eingezahlt wird.

Vorteile Nachteile
Finanzen stets im Blick Separate Anmeldung erforderlich
Schnelle Ein- und Auszahlungen Teilnahme an Bonusaktionen eingeschränkt
Hohes Maß an Sicherheit

Banküberweisung

Die klassische Variante, um eine Ein- oder Auszahlung vorzunehmen, ist die Banküberweisung. Diese wird jedoch, vor allem für das Einzahlen, nicht mehr von allen Online Casinos angeboten. Die Nachteile von Bank Transfer überwiegen hier, denn sowohl die Einzahlungen als auch die Auszahlungen nehmen sehr viel Zeit in Anspruch, was bei so gut wie allen anderen Methoden nicht der Fall ist.

Pro Contra
Ein Girokonto hat Jeder Überweisungen dauern mehrere Tage
Bankgebühren können anfallen

Sofortüberweisung

Sofortüberweisung ist ein Dienst, bei dem der Anbieter der Zahlungsmethode in Vorleistung geht. Das bedeutet, wenn der Spieler eine Summe X per Sofortüberweisung einzahlen möchte, fragt der Anbieter bei der Bank des Spielers an, ob so viel Geld zur Verfügung steht. Ist dies der Fall, gibt der Anbieter die Zahlung an das Online Casino frei und gibt dem Betreiber somit zu verstehen, dass er in jedem Fall das Geld bekommt. Dadurch wird die übliche Wartezeit der klassischen Banküberweisung umgangen.

Vorteile Nachteile
In wenigen Sekunden einzahlen Auszahlung nicht möglich
Von vielen Banken unterstützt niedrige Maximalbeträge

Kryptowährungen

Kryptowährungen werden immer beliebter, aber nur wenige Online Casinos bieten diese als Zahlungsmittel an. Da die Währungen im Wert teilweise heftigen Schwankungen ausgesetzt sind, sind sie nicht frei von Risiko. Dafür kann mit Kryptowährung komplett anonym bezahlt werden. Währungen wie Dogecoin, Bitcoin oder Ethereum und Litecoin werden in großen Mengen gehandelt.

Vorteile Nachteile
Anonymes Zahlungsmittel wird nicht oft in Casinos angeboten
teilweise heftige Kursschwankungen bergen Risiken

Prepaidkarte

Eine Prepaidkarte wie die Paysafecard bietet vollständige und hundertprozentige Anonymisierung. Denn bei der Bezahlung werden keine persönlichen Daten übermittelt. Eine Prepaidkarte wird in einem Ladengeschäft gekauft und bar bezahlt. Auf dem Kaufbeleg befindet sich der Code im Wert der Karte. Dieser wird schließlich beim Bezahlvorgang im Online Casino eingegeben.

Der große Vorteil ist die Anonymisierung. Jedoch gibt es zwei wesentliche Nachteile gegenüber allen anderen Zahlungsmethoden: Um eine Prepaidkarte zu bekommen, muss in der Regel ein Geschäft aufgesucht werden. Außerdem liegen die Maximallimits für eine Einzahlung mit Prepaid Karte sehr niedrig. So kann es sein, dass mittels einer Prepaidkarte nur 100 Euro eingezahlt werden können.

Vorteile Nachteile
Vollständig anonymisiertes Bezahlsystem Karte muss im Geschäft erworben werden
Einzahlungssumme im Casino ist stark begrenzt

Lastschrift

Das Lastschriftverfahren gilt nicht nur als veraltet, sondern wird auch von so gut wie keinem Online Casino angeboten. Der Grund ist einfach: Das Risiko einer Rücklastschrift ist einfach zu hoch. Denn der Spieler könnte die Lastschrift einfach wieder zurückholen, nachdem er das Geld verspielt hat. Daher findet diese Bezahlmethode heutzutage in Online Casinos überhaupt keine Berücksichtigung.

Scheck

Eine Zahlung per Scheck ist zwar grundsätzlich möglich, aber sehr kompliziert und ebenfalls, wie die Lastschrift, veraltet. Online Casinos bieten diese Variante nur selten an. Selbst, wenn das nicht der Fall ist, kann eine Einzahlung per Scheck über den Umweg immer noch stattfinden. Die Ein- oder Auszahlung mit einem Scheck ist daher zu vernachlässigen.

Stärken Schwächen
Spieler hat die volle Kontrolle Zahlung per Scheck ist veraltet
Für Ein- und Auszahlungen nutzbar

Bezahlen mit Handy

Es gibt viele Dienste, mit denen das Bezahlen per Handy möglich ist. Das Verfahren sieht vor, dass der Spieler eine SMS an eine bestimmte Nummer schickt. Hinter der Nummer verbirgt sich der Zahlungsanbieter, der das eingezahlte Geld entweder über die Mobilfunkrechnung oder über das vorhandene Guthaben einer Prepaidkarte zurückholt. In jedem Fall ist bei dieser Methode eine Gebühr zu entrichten. Pay by Phone ist nur empfehlenswert, wenn alle anderen Methoden für den Spieler nicht infrage kommen.

Vorteile Nachteile
Zahlung bequem per Handyrechnung Es werden Gebühren erhoben
Handy immer in Reichweite

Das sind Probleme, die beim Ein- oder Auszahlen auftreten können

Es kann zu Fehlern und Problemen kommen, wenn Ein- oder Auszahlungen veranlasst werden. Diese Probleme können wiederum ganz unterschiedliche Ursachen haben. Schauen wir uns zunächst an, was bei Einzahlungen schiefgehen kann:

  • Konto nicht gedeckt
  • nicht genug Guthaben auf der E-Wallet
  • Zahlendreher in der Kreditkartennummer
  • Kreditkarte nicht mehr gültig
  • Falsche Login Daten
  • Limits des Online Casinos nicht beachtet

Probleme bei Einzahlungen sind jedoch lange nicht so schlimm, wie Probleme bei Auszahlungen. Denn wenn eine Einzahlung nicht richtig klappt, ist das Geld in der Regel nicht weg. Wenn jedoch eine Auszahlungsanforderung nicht oder nur mit Problemen vonstattengeht, dann liegt die Frustgrenze wesentlich niedriger.

Mögliche Probleme bei Auszahlungen

Doch bevor eine Auszahlung beantragt wird, sollte sich jeder Spieler mit den geltenden Geschäftsbedingungen des jeweiligen Casinos auseinandersetzen. Folgende Probleme können auftauchen:

Auszahlungslimits nicht beachtet

Jedes Casino hat seine eigenen Regeln für Auszahlungen aufgestellt, die sich voneinander unterscheiden können. Dies betrifft vor allem die Limits, sowohl was die Höchstsumme pro Vorgang also auch was die Häufigkeit der Auszahlungen angeht. Die Grenzen sind nicht allgemeingültig und sind von Casino zu Casino sehr unterschiedlich. Ein Blick in die Allgemeinen Geschäftsbedingungen kann hierbei sehr hilfreich sein.

Die Wahl der Auszahlungsmethode korrekt vornehmen

Ein Online Casino wird eine Auszahlung nur mit einer Methode genehmigen, welche zuvor bereits für eine Einzahlung genutzt wurde. Sollte der Spieler jedoch per Sofortüberweisung oder ähnlichen Diensten, mit denen keine Auszahlung möglich ist, getätigt haben, bleibt letztlich nur die normale Banküberweisung. Dieses Detail wird von Spielern jedoch häufig übersehen. Wer hingegen mit einem E-Wallet Dienst wie Neteller oder Skrill einzahlt und anschließend eine Auszahlung vornimmt, wird diese Probleme nicht haben.

Getätigte Einzahlungen sollen umgesetzt werden

Um dieses Problem zu verstehen, ist ein Beispiel notwendig: Der Spieler macht eine Einzahlung in Höhe von 100 Euro und zuvor war das Spielerkonto leer. Doch wenig später überlegt er es sich anders und möchte das unangetastete Guthaben wieder ausbezahlt haben. Doch das Online Casino stellt sich quer. Der Grund: Die AGB. Viele Online Casinos erlauben eine Auszahlung von zuvor eingezahlten Geldern nur dann, wenn diese mindestens einmal im Casino umgesetzt worden sind. Andernfalls wird die Auszahlung verweigert oder aber nur widerwillig und gegen eine Gebühr durchgeführt.

Verifizierung der Kundendaten

Was bei einer Einzahlung noch nicht notwendig ist, kommt bei einer Auszahlung zum Tragen: Bevor Geld in die andere Richtung fließen kann, muss sich der Spieler korrekt identifizieren. Dazu sind die Online Casinos laut Lizenzbestimmung verpflichtet. Der Spieler muss seine Identität nachweisen und entsprechende Dokumente elektronisch übermitteln. Ansonsten kann das Online Casino keine Auszahlung vornehmen.

Auszahlungen während ein Bonus aktiv ist

Dieser Fall kommt besonders bei Neukunden zum Tragen, wenn ein Einzahlungsbonus in Anspruch genommen wurde. Selbstverständlich kann ein erhaltener Bonus nicht gleich wieder ausbezahlt werden, sondern es müssen zunächst die Bonusbedingungen erfüllt sein. Hierzu muss der Bonus eine gewisse Anzahl von Durchläufen im Casino erlebt haben. Sprich: Erst wenn der Bonusbetrag 20-, 30- oder 40-mal (je nach Casino und Bonus) umgesetzt wurde, kann dieser inklusive der damit erzielten Gewinne, ausbezahlt werden.

Fazit: Die Auswahl der Zahlungsmethode gut überlegen

Insgesamt kann also festgehalten werden, dass die Auswahl der Zahlungsmethode in einem Online Casino sehr sorgfältig getroffen werden muss. Denn hiervon hängen sehr viele wichtige Details ab. Gebühren, Wartezeiten und schließlich auch die zur Verfügung stehenden Auszahlungsmethoden, um nur einige zu nennen. Jeder Spieler sollte sich die Zeit nehmen, die im Online Casinos verfügbaren Varianten genau zu studieren und die für ihn passendste Methode auszuwählen.

FAQ

Häufig gestellte Fragen zu Zahlungsmethoden im Online Casino
📌 Gibt es die Möglichkeit einer Bar-Einzahlung im Online Casino?

Nein, dies ist keine dumme Frage. Denn es gibt tatsächlich eine Möglichkeit, wenn auch über einen Umweg: Wer sein Bargeld in eine Prepaidkarte, wie einer Paysafecard, investiert, kann hiermit letztlich beim Online Casino eine Einzahlung vornehmen. Eine Auszahlung ist auf diese Weise jedoch nicht möglich.

📌 Warum bieten Online Casinos in Deutschland kein PayPal mehr an?

Der deutschen Regierung ist das Online Glücksspiel ein Dorn im Auge, da es noch nicht richtig reguliert werden kann. Daher übte die Regierung auf PayPal massiven Druck aus, sich aus dieser Branche zurückzuziehen. PayPal gab der Bitte letztlich nach.

📌 Was kann ich machen, wenn es Probleme mit einer Auszahlung gibt?

Normalerweise wird das Casino selbst mit dem Kunden Kontakt aufnehmen, wenn es irgendwelche Schwierigkeiten oder Ungereimtheiten gibt. Ist dies nicht der Fall, kann sich der Spieler selbst an den Support wenden.

📌 Warum dauert eine Auszahlung viel länger als eine Einzahlung?

Der Casinobetreiber gibt das Geld erst frei, wenn alles in Ordnung ist. Außerdem wird dem Kunden eine Frist eingeräumt, während der er es sich noch einmal anders überlegen und die Auszahlung stornieren kann. Danach überprüft der Anbieter die Zusammensetzung des Guthabens und schaut nach den Bonusbedingungen und ähnlichem. Das ist der Grund, warum eine Auszahlung mitunter mehrere Tage in Anspruch nehmen kann.

Wir verwenden Cookies, wie in unserer Datenschutzrichtlinie festgelegt.
Wenn Sie auf dieses Popup klicken, stimmen Sie unseren Richtlinien zu.

Mehr
OK